Unterstützung bei schwerem Verkehrsunfall

Auf der Landesstraße L 1079 zwischen Eselsburg und Herbrechtingen kam es am Samstagsabend zu einem schweren Verkehrsunfall.
Bergretter der Bergwacht Heidenheim waren im Einsatz.

Zwei Bergretter der Bergwacht Heidenheim, die sich zeitgleich auf einer Bewegungsfahrt mit dem Bergrettungsfahrzeug zufällig in der Nähe der Unfallstelle befanden, wurden von der Leitstelle zur Unterstützung dorthin beordert.

Bei dem Unfall gab es vier Verletzte. Im Einsatz waren die Rettungshubschrauber Christoph 22 (Ulm) und Christoph 65 (Dinkelsbühl), mehrere Rettungswagen, eine organisatorische Leiterin, eine Notärztin und die Polizei.

Daten zum Einsatz

Einsatzort: L 1079 zwischen Eselsburg und Herbrechtingen
Einsatzart: Verkehrsunfall
Bergwacht-Ortsebene: Heidenheim und Herbrechtingen
Anzahl Bergwacht-Einsatzkräfte: 2
Einsatzdauer in Stunden: ca. 1 Stunde
Während der Arbeitszeit: nein
Beteiligte Organisationen: NEF, mehrere RTWs, org. Leiterin, Christoph 22, Christoph 65, Polizei
Fotos:  


Presse
Sie sind Pressevertreter und benötigen hochaufgelöste Bilder oder weitere Informationen zu diesem Artikel?
Kontaktieren Sie uns über presse@bergwacht-heidenheim.de, nutzen Sie unser Kontaktformular oder schauen Sie auf unserer Presseseite vorbei. Gerne können wir Sie auch in unseren Presseverteiler aufnehmen.

Zum Kontaktformular >>>

Zur Presseinfo >>>

Zurück